tolle Gewürze zum Kochen

Die eigenen Kochkünste erweitern

Wer gut kochen und backen kann, der ist klar im Vorteil. Denn nicht nur für den eigenen Geschmack und Hunger werden köstliche Gerichte professionell zubereitet. Es profitieren auch alle Anwesenden und Gäste von den Kochkünsten des Hobbykochs im eigenen Haus. Kochen ist in aller Munde, und dass das Kochen wieder in ist, zeigt die Zunahme an diversen Kochsendungen und Shows, in denen sich große Köche und Meister die Klinke in die Hand geben. Die Einschaltquoten der Sendungen rund ums Kochen explodieren und zeigen auf, dass wieder gerne gekocht und gebrutzelt wird und dass auch Mann zu seinen Kochkünsten beispielsweise ganz offen steht.

Kochen ist eine Kunst und wer besonders gut kochen kann, ist ein Meister am Herd und wird für seine besonderen Künste auch von allen Seiten, insbesondere aus der weiblichen Ecke, verehrt. Denn was früher nur den Frauen zugesprochen wurde und kaum ein Mann hinter dem Herd zu finden war, ist Schnee von gestern. Kochkurse werden von Frauen wie Männern gerne besucht und oftmals ist es sogar so, dass in großen und bekannten Küchen Männer tatsächlich die Hosen an haben und als Gourmet- und Sterneköche gefeiert werden.

Mit einem einfachen Kochbuch fängt meist alles an

Ein Blick ins Kochbuch, um zu erfahren wie das gewünschte Gericht überhaupt zusammengestellt, geschweige denn zubereitet wird, reicht oftmals aus, dass die Leidenschaft des Kochens von jetzt auf gleich entfacht wird und schon wird aus einem Laien hinter dem Herd ein Profikoch erster Güte. Oftmals ist es auch so, dass die Kunst und Leidenschaft des Kochens mit in die Wiege gelegt wird. Zum Beispiel dann, wenn die Mutter eine leidenschaftliche Köchin war oder ist oder sogar die Oma gerne für die ganze Familie gekocht hat und die Kinder und schlussendlich auch Enkelkinder ihr beim Zubereiten der leckeren Gerichte über den Tellerrand oder Kochtopfrand schauen konnten. Der einzigartige Geschmack der Suppe von Oma und dem Eintopf von der Mutter bleibt in unserem Gedächtnis und kann jeder zeit wieder schon beim ersten Löffel und der ersten Gabel beim Abschmecken eine Gerichtes sofort wieder erkannt und geweckt werden. Unser Erinnerungsvermögen bezüglich Geschmackssinn ist sehr sensibel und hoch empfindlich ausgeprägt. Das liegt in unserer Natur und gilt gleichermaßen genauer genommen auch als Selbstschutzmechanismus aus Urzeiten der Evolution. So können beispielsweise Bitterstoffe als Gifte sofort erkannt werden und unbekannte Aromen und Geschmäcker ebenfalls. Das, was wir kennen und besonders für schmackhaft empfinden können wir jederzeit aus unserem Erinnerungsvermögen wieder hervorkramen. Davon leben gute Köche und mit dieser natürlichen Gabe arbeiten sie schließlich auch. Denn was wäre ein Koch, der nicht imstande wäre jedes seiner Gerichte auf den Punkt genau gleich abschmecken zu können?

Kochkurse beleben und bereichern jede Küche

Immer häufiger finden Kochshows unzählige Anhänger, die vielleicht zunächst überhaupt oder nur sehr wenig zuhause hinter dem Herd standen. Sie eifern und fiebern mit, wenn es um grandiose Gerichte und deren Zubereitung geht. Sie holen Block und Schreiber hervor, um jedes einzelne Detail für die perfekte Zubereitung des speziellen Gerichtes auch penibel mitzuschreiben und zu notieren. Die Zutaten, die Mengenangaben, die Zubereitung als solche und auch welche Gewürze, Aromen und Co. dazu gehören, um die Köstlichkeit nachkochen zu können. Kochkurse haben nicht umsonst schon seit geraumer Zeit Hochkonjunktur und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Unzählige Kochkurse, wie auch bei der Foodatlas Kochschule finden sind, können von Jedermann besucht werden. Selbst um den perfekten Kaffee seinen Gästen kredenzen zu können, wird so einiges unternommen. Da entstehen plötzlich immer mehr Barista-Schulen, die dem späteren Barista die Kunst der Kaffee-Zubereitung jeglicher Art in Vollendung mit auf dem Weg geben und bescheinigen. Denn auch der Kaffee, Espresso, Latte Macchiato und Cappuccino will gekonnt zubereitet werden, um schlussendlich auch überzeugen zu können.

Vom Kochtopf bis zur Kaffeemaschine: Die Ausstattung muss passen

Schon alleine beim Kochen für den Hausgebrauch stellen viele Hobbyköche so einiges in der hauseigenen Küche auf den Kopf. Da werden ganze Kochtopf-Sortimente aussortiert und ausgetauscht. Ein neuer Herd womöglich angeschafft und selbst die komplette Küche nebst Inventar ausgewechselt. Einzig, um perfekt kochen und backen zu können. Hinzu kommen Anschaffungen von Profi-Küchengeräten, wie die professionelle Siebdruckträger-Kaffeemaschine, mit der dann der schmackhafte Espresso, Cappuccino und Co. gezaubert werden kann. Der gute und blitzschnelle Mixer, der von Eiswürfel bis zu groben Kräuter schier alles zerkleinert, was ihm in den Weg kommt. Oder auch Mikrowellen mit Backfunktion und Backofen mit Grillfunktionen. Im Garten steht dann noch der gemauerte Pizzaofen bereit für das backen köstlicher Pizzen unter freiem Himmel, oder der Profigrill für große Grillabende und Freuden und der Familie. Kochen und Backen ist wieder in und heutzutage mehr denn je.

Schreibe einen Kommentar

*